Teilnehmer am deutschen ESC-Vorentscheid stehen fest

Teilnehmer am deutschen ESC-Vorentscheid stehen fest

Die Teilnehmer für den deutschen ESC-Vorentscheid 2018 stehen fest: Xavier Darcy, Ivy Quainoo, Ryk, Michael Schulte, Natia Todua und die Band voXXclub sind in der Show „Unser Lied für Lissabon“ am 22. Februar in Berlin mit dabei.

Thomas Schreiber, ARD-Koordinator für Unterhaltung, zeigte sich zufrieden mit der Auswahl: „Glückwunsch und Danke an unsere sechs Acts! Sie wurden in einem mehrstufigen Verfahren von den internationalen Jurymitgliedern und den 100 Menschen ausgesucht, die für die internationalen ESC-Zuschauer stehen“, sagte er auf www.eurovision.de. Man habe sechs Teilnehmer gefunden, die einen sehr spannenden, abwechslungsreichen ESC-Vorentscheid versprechen. Jetzt gehe es darum, das beste Lied für Lissabon zu finden, so Schreiber weiter.

Songs werden erst noch geschrieben

Die Lieder für die Teilnehmer werden nun erst noch in einem sogenannten Song Writing Camp entwickelt. In diesem arbeiten, laut ARD, 15 nationale und internationale Texter, Komponisten und Produzenten gemeinsam mit den sechs Teilnehmern zusammen, um entsprechende Acts zu entwickeln. Erst dann wird entschieden, welcher Song für wen der richtige ist und wie er inszeniert werden kann.

Mit der Teilnehmerauswahl zum ESC-Vorentscheid setzen die Verantwortlichen ihren bisherigen, leider wenig erfolgreichen Weg auf internationaler Bühne fort: Die Teilnehmer sind einem breiten Publikum eher unbekannt, obwohl jeder für sich musikalische Erfolge verbuchen kann. Musikexperten kritisieren seit Langem die Vorgehensweise bei der Auswahl der Künstler und deren Songzuschnitt.

Bunte Vielfalt und eine Überraschung

Der 22 jährige Xavier Darcy kommt aus München und veröffentlichte 2017 sein Debut-Album „Darcy“, das immerhin die Top 50 der iTunes Charts erreichte. Als Support trat er zusammen mit Rea Garvey und Joris auf.

Ryk (28), der mit richtigen Namen Rick Jurte heißt, gewann bereits zahlreiche Newcomer-Preise. Er arbeitet er als Komponist, Sänger und Produzent für verschiedene Projekte. In den vergangenen Jahren veröffentlichte er mehrere EPs, bis 2015 unter seinem alten Pseudonym FOXOS. Seit 2016 ist Ryk der musikalische Leiter und Komponist der europaweit erfolgreichsten Akrobatikshow „Feuerwerk der Turnkunst“.

Ivy Quainoo (25) war die erste Gewinnerin der deutschen Staffel von „The Voice“ – und gleichzeitig die erfolgreichste. Bereits das erste Album erreichte Gold, im Jahre 2013 erhielt sie den Echo als „Beste Künstlerin Rock/Pop national“. Sie lebt überwiegend in New York.

Michael Schulte (27) hat auf YouTube mehr als 50 Millionen Views und knapp 200.000 Abonnenten. Der Singer/Songwriter hat in den vergangenen Jahren sieben Alben und EPs veröffentlicht. Auf Spotify kommt er auf 1,2 Mio. Streamingabrufe pro Monat.

Die 21 Jahre alte Natia Todua ist „The Voice“-Gewinnerin 2017. Es war für sie ein wichtiger Schritt, um ihren großen Traum von einer Musikkarriere Wahrheit werden zu lassen. Derzeit ist Natia, gemeinsam mit fünf weiteren Sängerinnen und Sängern von „The Voice“ auf Deutschlandtour.

Die Band voXXclub ist vor allem Schlagerfans ein Begriff. Ihre Teilnahme am ESC-Vorentscheid ist wohl die größte Überraschung. Florian Claus, Stefan Raaflaub, Korbinian Arendt, Christian Schild und Michael Hartinger mischen Traditionelles mit Modernem und hinterlegen dazu groovende Beats und Sounds. Das Debut-Album „Alpin“ erhielt Platin, das dritte Album erschien 2016.

Wer live beim ESC-Vorentscheid dabei sein will: Der Kartenvorverkauf beginnt Mitte Januar, teilte die ARD mit. Weitere Details folgen.

(mit Material von Eurovision.de)

Über den Autor

Redaktion administrator

Schreibe eine Antwort