Benny Andersson: Musikalische Zeitreise am Piano

Benny Andersson: Musikalische Zeitreise am Piano

Komponist und Produzent Benny Andersson ist als zweites „B“ der Gruppe ABBA mittlerweile eine lebende Legende. Jetzt hat der 70-Jährige ein neues Album veröffentlicht: „Piano“ heißt es. Nur Benny und das Tasteninstrument, auf dem er reine Piano-Versionen von Songs seiner Musikkarriere spielt. Am Samstagabend präsentierte er in der ZDF-Sendung „Willkommen bei Carmen Nebel“ Ausschnitte aus der CD.

Musikalische Zeitreise

Auf ihr sind nicht nur die berühmtesten ABBA-Titel zu finden, auch Aufnahmen aus den Musicals „Chess“ und „Kristina“ sowie Stücke mit dem „Benny Andersson Orkester“ sind dabei. Eine ganz persönliche, musikalische Zeitreise, an der wir doch alle teilhaben durften.

Obwohl seine Bandkollegen nicht dabei waren, habe er gespürt, dass die Musik, der Ausdruck, immer noch vorhanden sind und es sich genauso anfühlt, wie früher. Er sei sehr glücklich darüber, sich für die Aufnahmen entschieden zu haben.

Neugierig, was passieren würde

Die Idee zum Album hatte der berühmte Musiker schon lange. In einem Interview mit n-tv sagte er kürzlich, er habe keine Ahnung gehabt, wie sich die Songs lediglich auf einem Piano gespielt anhören. „Ich war deshalb wirklich neugierig, was passieren würde und wollte das ergründen. Außerdem habe ich die Platte für meine Enkel gemacht. Damit sie eine Platte von ihrem Großvater haben, auf der er Piano spielt.“

Duett mit Wencke Myhre

Bei Carmen Nebel verzauberte Benny Andersson spürbar das Publikum. Höhepunkt war der Titel „Thank you for the music“, zu dem er Sängerin Wencke Myhre begleitete – für beide eine überaus gelungene und emotionale Premiere. Für diesen Titel hatte er sich auch im Trailer für das Album entschieden.

(Bilder: ZDF)

Benny Andersson – „Piano“ – Album hier bestellen:

 

 

Über den Autor

Redaktion administrator

Schreibe eine Antwort